Hauptnavigation

Inhalt

Konferenz: Europäischer Binnenmarkt und die Entwicklung des Wettbewerbs in Deutschland

ZBW Hamburg

Eines der zentralen Ziele des europäischen Binnenmarktes war die Erschließung von Effizienzpotentialen durch Öffnung der Märkte und die dadurch induzierte höhere Wettbewerbsintensität. Größere Märkte versprachen zudem eine bessere Nutzung von Skalenvorteilen bei Wegfall ineffizienter Produktionen.

Zu einem Zeitpunkt, an dem der europäische Binnenmarkt weitgehend hergestellt ist, sollte gefragt werden, inwieweit die so prognostizierten Entwicklungen tatsächlich eingetreten sind und wie sich dies konkret für die Märkte in Deutschland darstellt.

Die geplante Konferenz soll daher die Auswirkungen des europäischen Binnenmarktes auf den Wettbewerb in Deutschland zum Gegenstand haben. Welche Auswirkungen sind für die Verbraucher zu beobachten? Schließlich ist zu fragen, wie der Binnenmarkt die Wettbewerbs- und Regulierungsbehörden verändert hat, sowohl in institutioneller Hinsicht als auch in bezug auf Kompetenzen, Effizienz und Effektivität der Arbeit.

Veranstalter

Wirtschaftsdienst, ZBW, Hamburg, in Kooperation mit Prof. Dr. Justus Haucap, Direktor des Instituts für Wettbewerbsökonomie (DICE), Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Programm

Europäischer Binnenmarkt im Überblick

Die Vorteile des Europäischen Binnenmarktes aus Sicht der Wettbewerbstheorie
Prof. Dr. Justus Haucap (Universität Düsseldorf)

Die Regulierung von Netzindustrien in Europa
Dr. Iris Henseler-Unger (Bundesnetzagentur, Bonn)

Mutually Intrusive: Germany in a Competitive Internal Market
Dr. Jacques Pelkmans (CEPS, Brüssel)

Arbeits- und Kapitalmarkt im Wandel

Wandel des deutschen Arbeitsmarktes durch die europäische Integration
Prof. Dr. Gerhard Bosch (Universität Duisburg-Essen)

„Einheitlicher" Europäischer Bankenmarkt? - Eine Einschätzung der Wettbewerbssituation vor und nach der Finanzmarktkrise
Prof. Dr. Stephan Paul (Ruhr-Universität Bochum)

Handwerk, Verkehr und Pharmaindustrie

Wettbewerb auf „Handwerksmärkten"
Dr. Lutz Trettin (RWI, Essen)

Infrastrukturnutzungsgebühren im EU-Binnenmarkt und der Wettbewerb im Verkehr
Prof. Dr. Bernhard Wieland (TU Dresden)

Der deutsche Arzneimittelmarkt zwischen Wettbewerb und (Preis-)Regulierung im zusammenwachsenden Europa
Dipl.-Vw. Jan Bungenstock (TU Berlin)

Profitieren Verbraucher und Einzelhandel?

Der Verbraucher im Binnenmarkt: Mehr Schutz durch mehr Wettbewerb?
Dr. Franziska Rischkowsky (IHS, Kärnten)

Stukturwandel im Einzelhandel - Grenzen einer Europäisierung
Dr. Michael Wortmann (University of Surrey, UK)

Podiumsdiskussion

Moderation: Dr. Brigitte Preissl (Wirtschaftsdienst,
Hamburg)

 

Nachbericht

Foto Konferenz Europaeischer Binnenmarkt Foto Konferenz Europaeischer Binnenmarkt Foto Konferenz Europaeischer Binnenmarkt

Bilder von der Konferenz "Europäischer Binnenmarkt und die Entwicklung des Wettbewerbs in Deutschland" am 12. November 2009

Weitere Informationen

9-17:30

ZBW
Neuer Jungfernstieg 21
20354 Hamburg

Downloads zur Veranstaltung

Claudia Sittner hilft Ihnen gerne weiter!

Telefon: +49-40-42834-332
E-Mail



Fußnavigation