Ein Service der

Veranstaltung: Digitale Potenziale nutzen und gestalten

02.12.2019, 10:00 - 18:00 Uhr

Bild Konferenz Wirtschaftsdienst

Die Digitalisierung ist Treiber eines Strukturwandels, der das Wirtschafts- und Arbeitsleben dynamisch verändert. Auf der gemeinsamen Konferenz von Wirtschaftsdienst/ZBW und dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) soll analysiert und diskutiert werden, wie sich digitale Potenziale nutzen und gestalten lassen.

Programm

Begrüßung

Impuls

  • Der Mensch als Kompass für die Digitalisierung
    Thomas Franke, Universität zu Lübeck

Session I: Digitalisierung in Unternehmen und auf Märkten

  • Umsetzung der Digitalisierung auf Unternehmensebene
    Michael Hüther, Institut der deutschen Wirtschaft (IW)
  • Marktposition der Digitalunternehmen
    Justus Haucap, Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE)
  • Forschung und Innovation im Kontext der KI-Förderung
    Ina Schieferdecker, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Session II: Digitalisierung auf dem Arbeitsmarkt

  • Digitalisierung verändert den Arbeitsmarkt
    Enzo Weber, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
  • Digitalisierung und die Zukunft der Arbeit aus makroökonomischer Perspektive
    Melanie Arntz, Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW)
  • New Work Forms: How to Integrate them in our Social Insurances?
    Paul Schoukens, KU Leuven

Podiumsdiskussion

Wirtschaftspolitische Handlungsfelder

Neuigkeiten zur Konferenz erfahren Sie weiterhin bei @Zeitschrift_WD und unter #wdk19 auf Twitter.

Das Wirtschaftsdienst-Sonderheft mit den Vorträgen der Konferenz wird Anfang 2020 erscheinen.