Ein Service der

Veranstaltungsrückblick: Verdient der Markt noch unser Vertrauen?

29.11.2012, 09:30 - 18:00

Landesvertretung Schleswig-Holstein beim Bund
In den Ministergärten 8
10117 Berlin

Anfahrt (PDF)

Angesichts von Märkten, deren Vertrauen die Regierungen vergeblich mit immer neuen Rettungsmaßnahmen erringen wollen, scheint die Ratlosigkeit jedoch größer als zuvor. Es stellt sich die Frage, ob bei immer weniger vorhersehbaren Marktreaktionen unser Vertrauen in den Markt noch gerechtfertigt ist. Richtet sich die Politik darauf ein, dauerhaft Märkte zu stützen, deren Funktionsfähigkeit bisher als besonders perfekt galt? Wie beurteilen Ökonomen die Aktionen und Reaktionen von Wissenschaft, Markt und Politik der letzten Jahre? Dies wurde auf der 4. Wirtschaftsdienst-Konferenz von prominenten Vertretern aus Wissenschaft und Politik erörtert.

Die Vorträge dieser Konferenz wurden als Sonderheft des Wirtschaftsdienst veröffentlicht.

Sonderheft 2013

Vorträge und Podiumsdiskussion

Begrüßung

Brigitte Preissl (Wirtschaftsdienst/ZBW, Hamburg) – Beitrag im Sonderheft

Unsicherheit, Risiko, Vertrauen

Carl Christian von Weizsäcker (Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern) – Präsentation (PDF)Beitrag im Sonderheft

Stabilität und Effizienz von (Finanz-)Märkten

Thomas Lux (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel) – Präsentation (PDF)Beitrag im Sonderheft

Rettung durch Verhaltensökonomie?

Armin Falk (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

Finanzmarktregulierung und Maßnahmen zur Finanzmarktstabilisierung: Welche Probleme werden angegangen?

Sebastian Dullien (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin) – Präsentation (PDF)Beitrag im Sonderheft

Stefan Homburg (Leibniz Universität Hannover) – Beitrag im Sonderheft

Europäische Wirtschaftspolitik: wissenschaftliche und politische Legitimation

Frank Nullmeier (Universität Bremen) – Präsentation (PDF)Beitrag im Sonderheft

Podiumsdiskussion

  • Gerhard Schick (Mitglied des Deutschen Bundestages, Bündnis 90/Die Grünen)
  • Frank Schäffler (Mitglied des Deutschen Bundestages, FDP)
  • Matthias Machnig (Thüringer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Technologie)
  • Gustav A. Horn (Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung)
  • Henning Klodt (Institut für Weltwirtschaft Kiel)

Moderation: Robert von Heusinger (Frankfurter Rundschau, Berliner Zeitung)