Ein Service der

Die USA nach der Wahl

Pressemitteilung

17.12.2020

Nachdem Joe Biden die Präsidentschaftswahlen in den USA für sich entscheiden konnte, stellt sich die Frage, wie sich die transatlantischen Beziehungen zwischen den USA und der Europäischen Union zukünftig entwickeln werden. Das Verhältnis zwischen der US-Administration unter Donald Trump und der EU war durch gegenseitiges Misstrauen geprägt, das sich in verbalen Attacken und konkret in Strafzöllen ausgewirkt hat. Nun schlägt Joe Biden versöhnlichere Töne an, weshalb die EU auf einen Neustart nicht nur der transatlantischen Handelsbeziehungen hoffen darf. Die Autorinnen und Autoren analysieren, wie sich die USA in den Jahren der Trump-Administration wirtschaftlich und gesellschaftlich entwickelt haben und geben einen Ausblick auf die zukünftigen Herausforderungen und Potenziale der transatlantischen Beziehungen.

Transatlantische Handelspolitik vor, während und nach Trump
von Gabriel Felbermayr

Build back better: Neustart transatlantischer Handelsbeziehungen?
von Stormy-Annika Mildner und Elisabeth Allmendinger

Der amerikanische Traum ist ausgeträumt
von Michael Hüther

Der amerikanische gordische Knoten
von John Komlos und Hermann Schubert