Ein Service der

Importierte Inflation und Zinswende: Herausforderungen für die EZB

Pressemitteilung

16.06.2022

Die Inflation in Deutschland und im gesamten Euroraum ist in den vergangenen Monaten stark gestiegen. Diese Entwicklung wird vor allem durch steigende Energiepreise getrieben. Die EZB hat angekündigt, das Anleihenkaufprogramm APP im 3. Quartal auslaufen zu lassen, und plant, den Leitzins noch diesen Sommer zu erhöhen. Sind die geplanten Maßnahmen ausreichend, um die Inflation zu senken? Es scheint wichtig, die Inflationserwartungen zu begrenzen, um Lohn-Preis-Spiralen zu verhindern. Auch ist zu fragen, wie wirksam Geldpolitik ist, wenn primär eine (importierte) Energiepreisinflation bekämpft werden muss. Zudem müssen die mit Zinserhöhungen verbundenen kontraktiven Effekte auf die Gesamtwirtschaft diskutiert werden, die durch Coronakrise und Ukrainekrieg ohnehin fragil ist.

Die EZB-Geldpolitik in der Zwickmühle
von Kerstin Bernoth und Marcel Fratzscher

Die EZB muss die Inflation glaubwürdiger bekämpfen
von Maximilian Horst, Daniel Stempel und Ulrike Neyer

Inflationsgefahr im Euroraum – wie gelingt eine sanfte Landung?
von Gerhard Illing

Hausgemachte Inflationsrisiken
von Stefan Kooths

Preisschocks bei Energie und Nahrungsmitteln
von Silke Tober

Mehr Mut zu grüner Geldpolitik
von Mechthild Schrooten