Ein Service der

Nachhaltiges Wachstum: Braucht Deutschland ein Investitionsprogramm?

Pressemitteilung

12.03.2021

Der Wirtschaftseinbruch bedingt durch die Corona-Pandemie trifft in Deutschland auf einen Strukturwandel, der speziell durch die notwendige Digitalisierung und Dekarbonisierung sowie den demografischen Wandel getrieben ist. Einerseits wird kurzfristig durch das Corona-Konjunkturpaket und den EU-Aufbaufonds auf die Krise reagiert. Andererseits werden eine seit längerem existierende Investitionslücke sowie Hemmnisse hinsichtlich der Abrufung vorhandener Mittel bemängelt. Die Autor:innen diskutieren, welche fiskalischen Spielräume vorhanden sind, sowie auf welche Weise und in welche Bereiche öffentliche Investitionen in Deutschland getätigt werden müssten, um nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu ermöglichen.

Unzureichende Investitionsoffensive
von Michael Hüther und Markos Jung

Investitionen für nachhaltiges Wachstum in Deutschland: Status quo und Perspektiven
von Veronika Grimm, Lukas Nöh und Milena Schwarz

Ein Investitionsprogramm zur Krisenbewältigung
von Marius Clemens, Marcel Fratzscher und Claus Michelsen

Öffentliche Investitionen im Konjunkturprogramm als Einstieg in die sozial-ökologische Transformation
von Sebastian Dullien, Katja Rietzler und Silke Tober

Deutschland braucht ein Investitionskompetenzprogramm
von Martin Hellwig