Hauptnavigation

Inhalt

Leitartikel von Erwin Amann

Tarifkonflikte aus spieltheoretischer Perspektive

Im Augenblick hat man das Gefühl, es wird fast ständig gestreikt. Der Eindruck trügt. Deutschland ist im internationalen Vergleich nach wie vor ganz am unteren Ende der Statistik. Die gestiegene Wahrnehmung liegt wohl daran, dass in letzter Zeit vor allem der Verkehr sowie der öffentliche Dienst betroffen waren, Bereiche, die alle angehen. Dennoch ist die Frage berechtigt, ob man Tarifkonflikte generell nicht anders lösen könnte. Ein Instrument, das helfen kann diese Frage zu beantworten, ist die Spieltheorie. Sie analysiert Entscheidungssituationen, in denen mehrere Subjekte Entscheidungen, die sich gegenseitig beeinflussen, treffen.

zum Leitartikel von Erwin Amann

Wahl in Großbritannien

Eher opportunistisch ...

Die britischen Konservativen haben, mit einem Anteil von 37% der Stimmen, eine absolute Mehrheit im Parlament errungen. Das verspricht Kontinuität, denn die Koalitionsregierung der letzten fünf Jahre war bereits deutlicher von konservativen als von sozialliberalen Prioritäten gekennzeichnet: weniger Ausgaben im Sozialbereich, weniger progressive Steuern, weniger offene Grenzen für Immigranten und Flüchtlinge.

zum Kommentar von Waltraud Schelkle

Verkehrsinfrastruktur

ASFINAG als verkehrspolitisches Modell

Derzeit wird in der EU diskutiert, wie die Investitionstätigkeit und damit Wachstum und Beschäftigung am besten angekurbelt werden können. EU-Kommissionspräsident Juncker hat eine Investitionsoffensive für die kommenden drei Jahre angekündigt. Der Autor schlägt vor, dass nationale Infrastrukturinvestitionen ergänzend nach dem Modell der österreichischen Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (ASFINAG) finanziert werden können.

zum Artikel von Franz Nauschnigg

Dossier

Energiewende

Die Energiewende hin zu erneuerbaren Energien und gleichzeitigem Atomausstieg wird in Deutschland weiter vorangetrieben. Auf dem Treffen der G7-Energieminister in Hamburg will Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) die anderen in der Gruppe der sieben vereinten westlichen Industriestaaten vom deutschen Energiewende-Modell überzeugen.

zum Dossier zur Energiewende

Wirtschaftsdienst-Sonderheft

Zukunftsfähigkeit des Rentensystems

Im November hatten Wirtschaftsdienst und RWI zur gemeinsamen Konferenz zur Zukunftsfähigkeit des Rentensystems nach Berlin eingeladen. Dazu ist jetzt ein Sonderheft des Wirtschaftsdienst erschienen, das wir Ihnen wie gewohnt frei zur Verfügung stellen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

zum Wirtschaftsdienst-Sonderheft

Buchvorstellung mit Klaus-Dieter Maubach

Strom 4.0

Die Energiebedarfsdeckung aus erneuerbaren Energien soll bis 2050 verfünffacht werden. Dafür müssen nicht nur bekannte Technologien kostengünstiger werden, es sind auch neue Geschäftsmodelle gefragt. Wichtig wird der Einzug des Internets der Dinge in die Stromversorgung, aber auch neue Wettbewerber, die die Stromwirtschaft beleben.

Ehemaliges E.ON-Vorstandsmitglied Klaus-Dieter Maubach stellt sein Buch am 8.7.2015 in der Veranstaltungsreihe des Wirtschaftsdienst in der ZBW Hamburg vor. Eintritt frei. Anmeldung ab sofort offen.

zur Buchvorstellung

Grafik des Monats

Welthandel und Welt-BIP

Quellen: UN; WTO.

zum Zeitgespräch zur Zukunft des Welthandels

Vorschau

Wirtschaftsdienst 6/2015

Zeitgespräch: 25 Jahre deutsche Einheit

Christian A. Conrad: Die Auswirkungen der Spekulation mit Nahrungsmitteln und Rohstoffen

Konjunkturschlaglicht: Zwischenfazit Mindestlohn

95. Jahrgang · 2015 · Heft 5

Aktuelle Ausgabe

Abbildung des CoversInhaltsverzeichnis

mehr anzeigen

Meist gelesene Artikel

  1. Zuwanderung nach Deutschland – Problem und Chance für den Arbeitsmarkt

    Christina Gathmann, Nicolas Keller, Ole Monscheuer, Thomas Straubhaar, Holger Schäfer, Klaus F. Zimmermann, Herbert Brücker

  2. Das europäische Finanzsystem nach dem Zypernprogramm

    Christian Kopf

  3. Niedrige Zinsen – gesamtwirtschaftliche Ursachen und Folgen

    Oliver Landmann, Jens Boysen-Hogrefe, Nils Jannsen, Ferdinand Fichtner, Mechthild Schrooten, Michael Hüther

  4. Wirkungen der Abgeltungsteuer auf die Kapitalallokation

    Christian A. Conrad

  5. Dauerkritik an der Europäischen Zentralbank

    Adalbert Winkler



Fußnavigation