Ein Service der

Artikel als PDF herunterladen

Seit einigen Jahren ist China in Kaufkraftparitäten gemessen die bedeutendste Volkswirtschaft der Welt. Die Dominanz der chinesischen Volkswirtschaft scheint dabei die Industrie- und Handelspolitik der klassischen Industrieländer vor Herausforderungen zu stellen. Spätestens seit der Amtszeit von US-Präsident Donald Trump wird China in den USA und Europa kritischer gesehen. Dabei sind sowohl das chinesische Gesellschafts- als auch das Wirtschaftsmodell Gegenstand kontroverser Debatten. Zudem gewinnt China in Bezug auf die aktuellen geostrategischen Herausforderungen an Gewicht, wie etwa die Spannungen zwischen den USA und China im Lichte der Diskussion um die sogenannte Thukydides-Falle zeigen. Insofern ist es verständlich, dass über eine neue China-Strategie debattiert wird.

Title:A New Strategy for China?

Abstract:For some years now, China has been the most important economy in the world in terms of purchasing power parity. The dominance of the Chinese economy seems to pose challenges to the industrial and trade policies of the classic industrialised countries. China has been viewed more critically in the USA and Europe, particularly since the presidency of Donald Trump. Both the Chinese social and economic model are the subject of controversial debates. In addition, China is gaining weight in relation to current geostrategic challenges, such as the tensions between the US and China in light of the discussion about the so-called Thucydides Trap. In this respect, it is understandable that a new "China strategy" is being debated.

© Der/die Autor:in 2023

Open Access: Dieser Artikel wird unter der Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz veröffentlicht (creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de).

Open Access wird durch die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft gefördert.


DOI: 10.2478/wd-2023-0044