Ein Service der

Leitartikel

Bundestagswahl: Die Zweifel fressen sich durch

Die deutsche Politik, meint Wolfgang Streeck, habe mit der Bundestagswahl Entwicklungen nachvollzogen, die in anderen europäischen Ländern schon länger im Gang seien: Schrumpfung der ehemaligen "Volksparteien" der rechten und linken Mitte, ein mögliches Abrutschen insbesondere der alten Arbeiterpartei in die Bedeutungslosigkeit, Fragmentierung des Parteiensystems, Aufstieg einer neo-nationalistischen Rechtspartei mit Hilfe reaktivierter Nichtwähler.

Konferenz am 5.12.2017

Weltmärkte im Wandel

Wirtschaftsdienst veranstaltet seine diesjährige Konferenz zu "Weltmärkte im Wandel – Nutzt Europa seine Chancen?" am 5.12.2017 in Berlin gemeinsam mit dem ifo Institut. Die Anmeldung zu Konferenz ist ab sofort geöffnet.

Exklusiv vorab

Was ist Scoring?

Scoring bewertet Verbraucher in der Finanzwirtschaft, bei der Wohnungssuche, beim Online-Kauf oder in der Gesundheitsversorgung. Betroffen ist davon jeder - die damit verbundenen Probleme werden aber wenig diskutiert. Andreas Oehler gibt einen Überblick und stellt Mindestanforderungen für eine ordnungsgemäße Bewertung.

Wirtschaftsdienst in den 1920ern

John Maynard Keynes

Mehr als 50 Artikel schrieb der berühmte Ökonom für den Wirtschafts- dienst, die wir erstmals auf unseren Jubiläumsseiten präsentieren.

Grafik des Monats

Geldmenge M3 und Kreditwachstum in der Eurozone

Grafik des Monats aus dem Artikel "Geldpolitik: Kommt die Zinswende schon zu spät?" von Henning Vöpel.

Exklusiv

Vertiefung der EWWU

Die EU-Kommission hat ein Reflexionspapier zur Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion veröffentlicht: eine echte Finanzunion soll vollendet, eine demokratische Rechenschaftspflicht verankert, die Institutionen des Euroraums gestärkt und die Wirtschafts- und Fiskalunion besser integriert werden. Willi Koll skizziert das Konzept und bewertet es aus makroökonomischer Sicht.

Vorschau

Wirtschaftsdienst 11/2017

Zeitgespräch
Nach der Wahl: Was sind die wichtigsten wirtschaftspolitischen Herausforderungen?

Analyse
Lisa Bruttel, Florian Stolley: Wirtschaftsnobelpreis für Richard H. Thaler

Ökonomische Trends
Christina Boll: Geschlechtergleichstellung im OECD-Vergleich