Ein Service der

Zeitgespräch

Wirtschaftspolitik des Deutschen Reichs ab 1871 – Lehren für die heutige Zeit?

Das Deutsche Reich feiert 2021 seinen 150. Geburtstag. Die Reichsgründung fiel in die zweite Phase der Industrialisierung, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts begann und sich zunehmend beschleunigte. Anlässlich des diesjährigen Jubiläums widmen sich die Autoren bedeutenden wirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Entwicklungen jener Zeit. Im Fokus stehen dabei institutionelle Errungenschaften, die erste Globalisierung, die Effekte von Investitionen in die öffentliche Infrastruktur wie Eisenbahnbau und Bildung sowie die Sozialversicherung und deren Einfluss auf den demografischen Wandel. Diese wirtschaftshistorischen Betrachtungen liefern nicht nur einen Erkenntnisgewinn zum Deutschen Reich, es können zudem Lehren für die heutige Zeit gezogen werden. Bild: Archiv Eisenbahnstiftung

1883-1946

JOHN MAYNARD KEYNES

Zum 75. Todestag von John Maynard Keynes veröffentlicht der Wirtschaftsdienst zwei Beiträge über diesen vielleicht bedeutendsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts: "Der verdrängte Keynes" von Gustav Horn und "Keynes' Überlegungen zu unternehmerischem Handeln unter Unsicherheit" von Christian Hecker.

Online first

Deutschland im internationalen Vergleich

Die Wirtschaftsprogramme der 23 OECD-Länder setzen unterschiedliche Schwerpunkte. Im Vergleich scheint Deutschland beim Schutz von Beschäftigung und Einkommen gut aufgestellt zu sein, wenn auch ohne einen deutlichen Fokus auf die Armutsbekämpfung. Allerdings fehlt eine klare Vision zur Ausgestaltung der Post-Corona-Ökonomie. Eine Analyse von Michael Dauderstädt.

Leitartikel

Die EU braucht eine klare USA-China-Strategie

Die Dynamik in den Wirtschaftsbeziehungen zwischen den drei großen Wirtschaftsmächten EU, USA, China hat sich in den vergangenen Monaten rasant verändert. Bedeutet die Annäherung der EU an die USA eine grundsätzliche Änderung der europäischen Strategie gegenüber der wachsenden Macht Chinas? Was wären die Folgen einer weiteren Eskalation mit China? Was bedeutet die US-amerikanische Strategie gegenüber China für die EU? Der Leitartikel von Lisandra Flach.

ZBW — Open Science

Online first

Digitalisierung für Gesundheit

Am 24. März 2021 hat der SVR Gesundheit sein Gutachten „Digitalisierung für Gesundheit – Ziele und Rahmenbedingungen eines dynamisch lernenden Gesundheitssystems“ der Bundesregierung überreicht. Wesentliche Aspekte,  ökonomische Gesichtspunkte und Bezüge zur Corona-Pandemie in dieser Analyse von Beate Jochimsen.

Grafik des Monats

Anteil der Studierenden in Theologie sowie Mathe und Naturwissenschaften

Quelle: Diebolt (2005)
In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gab es immer weniger Studierende der Theologie und immer mehr in Naturwissenschaften und Mathe. Mehr zur Rolle von Bildung in der Industrialisierung im Beitrag von Erik Hornung.

Investitionsprogramm

Die Familie ist systemrelevant!

Immer wieder wird betont, wie viel die Pandemie Familien abverlangt. Wie der FamilienMonitor Corona (2021) zeigt, ist im Vergleich zu Werten vor der Pandemie speziell die Zufriedenheit mit der Kinderbetreuung und dem Familienleben gesunken. Zudem machen sich 60 % der Eltern um die Bildung, 57 % um die wirtschaftliche Zukunft und 39 % um die Gesundheit ihrer Kinder große Sorgen. Was brauchen Familien jetzt? Ein Kommentar von C. Katharina Spieß.