Ein Service der

Leitartikel

Von der Leyens fünf Herausforderungen für ein besseres Europa

Europa stand in den letzten 70 Jahren selten vor so grundlegenden Herausforderungen wie heute. Die internen Fliehkräfte und die externen Bedrohungen durch China und die USA erfordern mutige Reformen, betont Marcel Fratzscher vom DIW Berlin im Leitartikel. Zentral seien die Stärkung öffentlicher Güter in Europa, die Vollendung von Binnenmarkt und Währungsunion, das Erreichen von Klimaneutralität der EU bis 2050, ein stärkeres soziales Europa sowie Reformen der europäischen Institutionen.

Download der Woche

Zweifelhafte Vision zur Überwindung von Hartz IV

Die Grünen wollen Hartz IV durch ein garantiertes Einkommen ersetzen, das höher ist als das derzeitige Arbeitslosengeld II und nach Einkommen, Vermögen und Bedarf gewährt wird, ansonsten aber bedingungslos und ohne Sanktionen ist. Aktive Beschäftigungspolitik und Mindesteinkommenspolitik sind in diesem Konzept strikt getrennt. Parteichef Robert Habeck schätzt die Kosten auf 30 Mrd. Euro, was eindeutig zu niedrig geschätzt ist.

Grafik des Monats

Rohölpreise im ersten Halbjahr 2019

Die Grafik finden Sie im aktuellen Konjunkturschlaglicht von Katrin Knauf.

Wirtschaftsdienst-Zeitreise (1984)

Chancen und Risiken der elektronischen Revolution

Die Diskussion darüber, ob es sich bei der Einführung der modernen Informationstechniken um eine bzw. die „dritte technologische Revolution“ handelt, hat einen intellektuellen Grenzertrag von Null, sie ist überflüssig, so Bert Rürup im Jahr 1984. Unstrittig ist, daß die hier diskutierten „mikroelektronischen Medien“ in einer Reihe mit anderen „historischen“ Schlüsselindustrien stehen.

Wirtschaftsdienst exklusiv

Verursachen Target-Salden Risiken für die Steuerzahler?

In der August-Ausgabe des Wirtschaftsdienst schätzen Martin Hellwig und Isabel Schnabel mögliche Risiken durch Target-Salden ein und nehmen in ihrem Aufsatz Bezug auf eine Anhörung im Deutschen Bundestag. Am 5. Juni 2019 veranstaltete der Finanzausschuss des Deutschen Bundestags eine öffentliche Anhörung zu zwei Anträgen der Fraktionen der FDP und der AfD zum Thema „Target“.

Ticketsteuern im Luftverkehr

Nur Einnahmengenerierung?

Mit einem Klimabeitrag seiner CO2- und Nicht-CO2-Emissionen ist der Luftverkehr ein Mitverursacher der globalen Klimakrise, und angesichts hoher Wachstumsraten scheint seine Bedeutung eher zu steigen als zu sinken. Allerdings sind Ticket- oder auch Kerosinsteuern nicht der richtige Ansatzpunkt, um die Klimawirkungen des Luftverkehrs sinnvoll zu regulieren, kommentieren Sven Maertens und Janina Scheelhaase vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Vorschau

Wirtschaftsdienst 9/2019

Zeitgespräch: Wohnen in der Stadt

Johannes Becker: Internationale Mindestbesteuerung

Ökonomische Trends: Ölimporte (Katrin Knauf)